Rückblick auf Naturerlebnistag im Ferienprogramm Mittwoch, 1. August

 

 

Bei herrlichem Sommerwetter verbrachten wieder 34 Kinder den Tag mit Beobachtungen im Naturschutzgebiet Spitzenberg-Michelbachsee, vormittags gab es zwei Exkursionen, erste mit dem Experten Martin Feucht vom NABU Schwaigern, mit Thema Schmetterlinge in Wald und Flur. Hier fanden sie am Michelbachsee viele Libellen wie Hufeisen-Azurjungfer, Mosaikjungfer, Großer Blaupfeil, Federlibelle und Große Pechlibelle.  Weitere Funde unterwegs waren Trichter des Ameisenlöwen, Schmetterlinge wie Admiral, Kaisermantel, Kleiner  Eichenkarmin, Bläulinge wie Faulbaum-Bläuling, Hauhechel-Bläuling, kurzschwänziger Bläuling und Sonnenröschen-Bläuling, aber auch zwei Gespinste des Eichen-Prozessionsspinners. Das zweite Thema mit Volker Dühring war ein Suchspiel Blumen am Wegesrand. Wer die Blumen anhand eines Fotos erkannte, behielt  das Bild zum Andenken. Trotz der Dürre fanden wir: Wegwarte, Wilde Möhre, Odermennig, Wiesen-Storchschnabel,  Bitterkraut, Gemeine Kratzdistel, Wiesen-Flockenblume, Hexenkraut, Dürrwurz-Alant, Klettenkerbel, Hornklee und  viele andere!

Am Nachmittag, nach dem Mittagessen mit den beliebten Hamburgern,  bastelten die Kinder eine „Waldmaus“, die als Erinnerungsstück mit nach Hause genommen wurde. Das viele Kleinholz, Rinde und Äste im Wald kamen gerade recht zum Bau eines Mäuseversteckes. Dieses Jahr war die Kinderschar sehr interessiert und leicht zu führen, erfreulich für die Beteiligten! Allen Helfern und Helferinnen sowie Gemeinde und Bauhof sei hier nochmals  für ihre Unterstützung.

 

 Bildergalerie Kinderferienprogramm 2018 - zum Vergrößern, betreffendes Bild einfach anklicken.

_____________________________________________________________________________________________________________

Rückblick auf Naturerlebnistag im Ferienprogramm Mittwoch, 2. August 2017

 

Was für Heilbronn der Gaffenberg, ist für Zaberfelder Kinder im Ferienprogramm der Spitzenberg.

 

Wenigstens im kleinen Rahmen beim Naturerlebnistag! Bei herrlichem Sommerwetter verbrachten 35 Kinder den Tag mit Beobachtungen im Naturschutzgebiet Spitzenberg-Michelbachsee. Vormittags bei zwei Exkursionen mit den Themen, Kleintiere in Wald und Flur, sowie wilde Kräuter am Wegesrand. Neben vielen Heuschrecken, wie gemeine Strauchschrecke, Waldgrille, Kleinlibellen wie Azurjungfer oder blauflügelige Prachtlibelle, gab es als besondere Funde eine große Wespenspinne in ihrem Rad, den kleinen Feuerfalter und zahlreiche Raupen des Tagpfauenauges in Brennnesseln! Wer die Blumen anhand eines Fotos erkannte, behielt  das Bild zum Andenken an Wegwarte, wilde Möhre, Odermennig, Wiesen-Storchschnabel, Moschusmalve, Bitterkraut, gemeine Kratzdistel, Wiesen-Flockenblume, Hexenkraut, Witwenblume und viele andere! Die blühenden Kräuter waren auch Thema am Nachmittag, nach dem Mittagessen mit Hamburger vom  Grill bastelten wir eine Blumenpresse, die bunt bemalt zum Trocknen und Aufbewahren der Pflanzen als Erinnerungsstück mit nach Hause genommen wurden. Das viele Kleinholz und Äste im Wald kamen gerade recht zum Bau eines Tipis als Unterstand. Überhaupt gefiel wohl den Kindern das „Herumstrolchen“ im unaufgeräumten Wald um die Spitzenberg-Hütte am meisten.

 

 Allen Helferinnen und Helfern, sowie der Gemeinde und  dem Bauhof, sei hier für ihre Unterstützung am Naturerlebnistag, herzlich gedankt!

 

Bild vergrößern = Bild einfach anklicken

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 Hier unten eine Bildergalerie vom Kinderferienprogramm 2015 und 2016